Sportferien in Spanien

/, Spanien, Sportferien/Sportferien in Spanien

Sportferien in Spanien

Spanien und seine Inseln sind seit je her eines der beliebtesten Reiseziele für Touristen. Aufgrund der klimatischen Gegebenheiten und geografischen Lage bietet sich ein Aufenthalt auf der iberischen Halbinsel im Grunde ganzjährig an. Ein Urlaub in Spanien bedeutet aber nicht nur Relaxen an den Stränden des Mittelmeeres in der Region Costa Blanca oder am wilden Atlantik auf den kanarischen Inseln. Nein, wer es bevorzugt, der kann sich so richtig aktiv und sportlich in diesem bezaubernden und facettenreichen Land betätigen und tolle Sportferien hier verbringen.

Denn die Möglichkeiten hierzu sind vielfältig, abwechslungsreich und auf den Bedarf der Gäste zugeschnitten. Denn wer sich in der Natur aufhält, der wird diese noch intensiver erleben. Der Besucher wird die Ruhe und Abgeschiedenheit der verschiedenen Regionen kennen lernen und die Unberührtheit und Ursprünglichkeit der Umgebung nach Herzenslust genießen können. Daneben begegnen den sportlichen Gästen neue Kulturen. Und sie werden Land und vor allen Dingen die Menschen des Landes auf eine Art und Weise kennen lernen, die ihnen sonst wohl verborgen geblieben wäre.

Surfen, Windsurfen und Kitesurfen

Kitesurfen in Spanien
© smicheli – Fotolia.com

Ein Paradies für Freunde rund um das Surfen werden die Reisenden in Tarifa an der Meerenge von Gibraltar für sich entdecken. Hier stehen dem Surfer, egal ob Wellenreiter, Kitesurfer oder auch dem Windsurfer alle Tor und Türen offen. Umfangreiche Spots entlang der Küste und an den endlosen Stränden bieten hier Profis aber auch Einsteigern die Möglichkeit, ihr einmaliges Können unter Beweis zu stellen. Hier herrschen extreme Wellengänge und die besten Winde vor, so dass hier ganzjährig die idealste Voraussetzungen gegeben sind. Für jeden Rider sind hier als Top Verhältnisse vorhanden, die eine Reise ins El Dorado der Surfer zu einem unvergessenen Erlebnis avancieren lassen.
Daneben zählen naturgemäß auch die Inseln des Landes (Kanarische Inseln und Balearen) zu den Surf Paradiesen. Denn auch hier finden die Surfer nahezu ganzjährig ideale Bedingungen für ihre Aktivitäten.

Mountainbike und Radfahren

Radfahren auf Mallorca
© JCVStock – Fotolia.com

Die Liebhaber des Zweirads finden in Spanien zahlreiche und oftmals gut ausgebaute Radstrecken. So kann man das Land auf Mountainbike Touren oder den herkömmlichen Radwanderungen mal auf eine ganz besondere Art und Weise zu erleben.
Die Landesverantwortlichen haben den Wechsel erkannt und unter anderem auch den Ausbau des Radwegnetzes vorangetrieben. Insbesondere in der Umgebung von Madrid, in der Region von Valencia oder auch in Andalusien und Navarra finden sich herrliche Wege, um Land und Leute kennen zu lernen. Fantastische Ausblicke und eine umwerfende und unberührte Natur sind oftmals die einzigen Weggefährten der Reisenden. Daneben besteht auch hier eine recht gute Infrastruktur, so dass man im Bedarfsfall auch auf, öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen könnte.
Für etwas anspruchsvollere Gäste, die sich dem Mountainbike Fahren verschrieben haben, ist und bleibt die wohl beliebteste Ferieninsel Mallorca das Mekka und Maß aller Dinge für Sportferien. Abseits der Touristenhochburgen wie beispielsweise in Cap de Formentor, Llucmajor, Fornalutx oder auch in Canyamel findet man Idylle und Natur pur und wird sicherlich mit den Bewohnern der Bergdörfer einen kleinen Plausch halten können. Ansonsten genießt man die umwerfende Aussicht und ein malerisches Panorama auf den durchaus anspruchsvollen Strecken.

Sportlich rund um das Wasser

Natürlich können daneben auch die herkömmlichen Aktivitäten angenommen werden, die sich mit dem Thema Wassersport befassen. Ob Festland oder Insel – Tauchen, Schnorcheln oder Segeltörns sind überall ein Event, das man sicherlich nicht so schnell vergessen wird. Spanien ist definitiv ein ideales Zielland für Sportferien.

Von | 2017-03-18T02:19:19+00:00 17. März 2017|Kategorien: Europa, Spanien, Sportferien|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

CAPTCHA *