Malerische Landschaften, ein azurblaues Meer, weite Strände, Luxus und Exklusivität und auch kulinarische Kostbarkeiten oder verwinkelte Altstädte – all das erlebt der Gast bei einer Rundreise entlang der Côte d’Azur. Die unglaubliche Vielfalt der Flora und Fauna in den Bergen und Wäldern sind ebenso zu bewundern wie die mondänen und glamourösen Städte. Der Facettenreichtum ist scheinbar grenzenlos und sorgt bei jedem Halt für attraktive Abwechslung zwischen St. Tropez und Monaco. Idealerweise steht für eine solche Rundreise ein Wohnmobil zur Verfügung. Denn dadurch ist der Reisende flexibel und unabhängig und kann die Dauer seines Aufenthaltes an den paradiesischen Orten selbst bestimmen und seine Reiseplanung individuell vornehmen. Kein Ort gleicht dem anderen, doch alle zeichnen sich durch das typische mediterrane Flair und einen bezaubernden Charme aus.

Stationen einer traumhaften Reise

Reisende, die ihre Rundreise in dem berühmten Ort St. Tropez beginnen, werden bereits hier von dem pulsierenden Leben die ersten, unvergessenen Eindrücke erlangen. Die kleinen und urigen Bistros und Cafés in gemütlichem Ambiente laden zum Verweilen ein und bieten einen fantastischen Ausblick auf den Yachthafen. Hier ankern die Schiffe der Berühmten und Reichen. Mit ein wenig Glück lassen sich hier auch die Prominente wie Abramowitsch auf seiner Yacht oder Brigitte Bardot, die hier wohnhaft ist, treffen.
Entlang der Küstenstraße, das Meer immer vor Augen, sollte man Station in St. Raphael/Frejus machen. Hier gibt es eine Arena zu bestaunen, die bereits im 1. Jahrhundert nach Christus erbaut wurde. Die gut erhaltene Stätte diente als Schauplatz für schaurige Gladiatorenkämpfe. Doch auch ein Aufenthalt an den weißen, flach ins Meer abfallenden Stränden sollte auf dem Programm stehen.
In Antibes genießt der Reisende Kultur und Badefreuden zugleich. Hier steht, direkt am Meer gelegen, das berühmte Chateau Grimaldi, das seit dem Jahr 1365 Herrschersitz derer von Grimaldi war. Heute dient das Schloss beispielsweise zur Ausstellung der Werke von Picasso und Miro.

Mondän, glamourös und exklusiv

Auf der weiteren Route liegen nun die berühmten Städte Cannes und Nizza. Umwerfende Feriendomizile berühmter Persönlichkeiten sowie eine nicht endend wollende Promenade zeugen vom besonderen Flair Cannes. Alljährlich finden hier die bekanntesten Filmfestspiele statt, auf denen die Goldene Palme vergeben wird. Doch auch eine beeindruckende Natur erwartet die Gäste. Die roten Felsformationen reflektieren in anmutiger Art und Weise das Sonnenlicht wieder und zeigen so ein wundersames Naturschauspiel.
In Nizza nimmt man Platz in den gemütlichen Cafes entlang der Promenade und geniesst seinen Aufenthalt nach dem Motto: Sehen und gesehen werden. Kaum ein anderer Ort an der Côte d’Azur vereint Luxus, Kultur und Urlaubsfreuden so sehr wie diese Stadt. Hier beginnt auch die Grande Corniche, die 30 Kilometer lange Klippenstaße, die Napoleon einst errichten ließ. Der Ausblick auf Natur und Meer ist hier einfach phänomenal.

Das Fürstentum Monaco

Das kleine Fürstentum genießt einen ganz besonderen Ruf. Hier gibt es für die Gäste zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu erleben, so dass hier ein mehrtägiger Aufenthalt eingeplant werden sollte. Die Hauptstadt Monte Carlo bietet seinen Gästen Charme, reges Treiben und vor allem aber Luxus pur. Der Fürstenpalast, zugleich Residenz der Herrscher, ist ein beeindruckendes Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert, das bei einem Rundgang einen fantastischen Ausblick auf die Umgebung Monacos erlaubt. Auch das berühmte Casino, in dem schon James Bond sein Glück versuchte, ist allemal einen Besuch wert. Ein besonderes Ambiente mit luxuriösem Flair bietet auch hier der Yachthafen. Hier treffen sich die Schönen und Reichen dieser Welt. Doch auch zahlreiche Parks und Museen zieren das Bild Monacos, so dass auch hier kulturelle Hotspots zu bewundern sind.