Prag – die goldene Stadt in Tschechien

/, Städtereisen/Prag – die goldene Stadt in Tschechien

Prag – die goldene Stadt in Tschechien

Sicherlich gehört Prag zu einer der schönsten Städte Europas, welche immer eine Reise wert ist. Die Metropole Tschechiens an der Moldau lockt mit historischen Schauplätzen, zahlreichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, sowie zahlreichen kulturellen Hotspots und moderner Architektur. Das gesamte Ensemble lässt die Hauptstadt zu einem lohnenswerten Reiseziel avancieren.
Im Vergleich zu anderen Metropolen Europas lassen sich der Aufenthalt, die Beherbergung in den zahlreichen Hotels sowie hervorragende kulinarische Genüsse deutlich günstiger erleben. Bei einer Reise in die goldene Stadt Prag sollte man allerdings ausreichend Zeit im Gepäck dabei haben, um die vielfältigen Facetten und die Schönheit in aller Ruhe genießen zu können.
Die Anreise erfolgt in der Regel per Flugzeug. Vom Airport her sind unterschiedliche Transfers möglich. Bus, Straßenbahn oder auch Taxis sorgen für eine reibungslose und schnelle Verbringung in das gewählte Hotel. Bei der Nutzung von Taxen sollte man aber auf die Farben blau und weiß achten. Diese sind seriöser als ihre Konkurrenten und beabsichtigen keinen Nepp an den Reisenden vorzunehmen.

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Prag besitzt eine beeindruckende Auswahl an Attraktionen, Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten. Diese sind bei einer Städtereise nach Prag sicherlich allemal einen Besuch wert und können schnell durch öffentliche Verkehrsmittel wie die Prager U-Bahn oder auch per Straßenbahn erreicht werden. Viele der attraktiven Bauten und Plätze befinden sich im Stadtkern. Aber auch die etwas außerhalb liegenden Schauplätze sind problemlos erreichbar. Die Kosten für die Anfahrt sind kaum erwähnenswert, da diese sich dem Gehaltsgefüge der Bewohner angepasst haben. In dem romantisch anmutenden Künstlerviertel Zizkov scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Hier laden kleine und gemütliche Bars und Restaurants zum Verweilen ein. Das Jüdische Viertel in Josefov, nördlich des Altstädter Ring gelegen, stellt eine ganz besondere Attraktion dar. Hier ist eine der ältesten jüdischen Gemeinden Europas beheimatet. An diesem Ort erfährt man alles Wissenswerte zu der jüdischen Kultur und der Geschichte. Zudem sind hier der berühmte Jüdische Friedhof sowie die älteste Synagoge der Stadt zu bestaunen. Doch die goldene Stadt hat noch viel mehr zu bieten, wie zum Beispiel:

  • Karlsbrücke über die Moldau
  • Historischer Wenzelsplatz
  • Altstädter Ring mit Rathaus und astronomischer Uhr
  • Prager Burg auf dem Hradschin
  • Das Goldene Gässchen
  • Loreto und Veitsdom

Darüber hinaus sind Besuche des Nationaltheaters und des Museums des Kommunismus einfach ein Muss bei seinem Aufenthalt in Prag. Berühmt ist auch das Goldene Gässchen. Hier steht das Geburtshaus von Franz Kafka, einer der Söhne der Stadt, der hier wirkte und lebte.

Shoppen, Hotels und Restauration

In dem so genannten „Neuen Viertel“ können die Reisenden nach Herzenslust dem puren Shopping Vergnügen nachgehen. Hier reihen sich namhafte Designergeschäfte und Boutiquen ebenso aneinander, wie auch berühmte Fastfood Ketten und günstige Fashion Shops. Hier ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.
Den Gästen steht eine umfangreiche Auswahl älterer und neuer Hotels in allen Kategorien zur Verfügung. Preiswerte Ensembles sind hier ebenso möglich wie Exklusivität.
Typische Landesküche wird in den facettenreichen Restaurants serviert. Deftige und herzhafte kulinarische Genüsse verwöhnen den Gaumen der Reisenden.

Nachtleben in Prag

Nachtschwärmer kommen in Prag voll auf ihre Kosten. In den Diskotheken und Bars kann der Gast bis in die frühen Morgenstunden so richtig Party machen. Wer es etwas beschaulicher liebt, der sollte einen Besuch von Gaststätten mit dem typischen Prager Flair bevorzugen und hier das traditionelle Getränk – Bier – genießen.

Von | 2017-01-13T19:17:46+00:00 24. November 2012|Kategorien: Europa, Städtereisen|Tags: , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

CAPTCHA *