New York – die Stadt die niemals schläft

/, USA/New York – die Stadt die niemals schläft

New York – die Stadt die niemals schläft

Frank Sinatra hat mit seiner musikalischen Hommage die Weltmetropole so beschrieben, wie er sie kennen gelernt und erlebt hat. New York – die Stadt die niemals schläft. Bei einem Aufenthalt in der wohl facettenreichsten Stadt der Erde wird jeder Reisende diese Eindrücke selbst erleben und Frankieboy bedingungslos beipflichten. Im Big Apple, wie New York liebevoll von seinen Bewohnern auch genannt wird, ist alles irgendwie anders, größer, vielfältiger. Halt eine Stadt der Superlative. Reisende, die sich zum ersten Mal in der Stadt bewegen, werden kaum die Chance besitzen, alle attraktiven Sehenswürdigkeiten und Schauplätze zu bewundern. Daher sollte dieses bei der Reiseplanung berücksichtigt und eine optimale Strategie für den Besuch in New York gefunden werden.

Unglaubliche Vielfalt

New York besitzt eine so unglaubliche und beeindruckende Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Hotspots, dass es den Gästen schwer fallen wird, all dieses zu erleben. Idealerweise beginnen die Erstbesucher mit einer geführten Stadtrundfahrt in einem komfortablen Doppeldeckerbus. Hier werden die berühmtesten Plätze und attraktivsten Attraktionen angefahren und Wichtiges und Nützliches dazu in vielen Landessprachen erklärt. Hier wird man sicherlich auch die 5th Avenue besuchen, eine der wohl bekanntesten Straßen New Yorks. Sie führt durch ganz Manhattan, vorbei an dem Central Park bis hin nach Harlem. Von hier stammen im Übrigen die Basketballlegenden „Harlem Globetrotters“. Für Shopping Liebhaber ist dieses geradezu das Eldorado. Wie Perlenketten reihen sich hier namhafte Designer Boutiquen, hippe Fashion Shops, exklusive Juweliere und edle Parfümerien aneinander. Zudem lockt ein Besuch der berühmten St. Patrick`s Cathedral.

Gäste, die New York in seiner ganzen Schönheit und mit dem ureigenen Charme aus luftiger Höhe betrachten wollen, sollten dazu die Freiheitsstatue oder das Rockefeller Center aufsuchen. Von hier aus genießt man einen berauschenden und einmaligen Blick auf das Panorama der Weltmetropole. Spektakulärer geht es dann bei einem Flug mit dem Helikopter zu. Aus der Vogelperspektive betrachtet, wirkt New York dabei noch immer gigantisch und erhaben zugleich. Den Big Apple kann man natürlich auch vom Hudson River aus bestaunen. Die Manhattan Skyline wird hier sicherlich zu einem unvergessenen Erlebnis avancieren. Doch New York hat weitaus mehr für seine Gäste im Angebot, wie zum Beispiel:

  • Broadway und Times Square
  • Empire State Building und Staten Island
  • Rockefeller Center und Wallstreet
  • Central Park
  • China Town und UNO Hauptquartier
  • Metropolitan Oper
  • Ellis Island

Ein Besuch dieser Attraktionen und Sehenswürdigkeiten ist für jeden Reisenden einfach ein Muss.

New York am Abend

Nachdem sich die Gäste tagsüber dem unglaublichen Flair der charmanten Metropole hingegeben haben, stehen für den Abend weitere Highlights bereit. Ein Besuch des weltberühmten Broadways, ein Inbegriff für Kunst und Theater, sollte unbedingt erfolgen. Allein die Shows, Bühnenwerke und spektakulären Events, die hier geboten werden, sind eine willkommene Abwechslung bei einem Aufenthalt in New York. Wer es lieber mit Ruhe und Muße angehen möchte, dem sei ein Besuch der MET, der Oper, empfohlen. Hier treten Abend für Abend Weltstars auf und bieten einen unvergessenen kulturellen Hochgenuss.
Auch für das Nachtleben hält die Metropole für jeden etwas bereit. Das unbeschreibliche Angebot reicht von Besuchen der zahlreichen Clubs und Diskotheken bis hin zu urigen Szenekneipen und Cabarets.

Von |2017-01-13T18:58:49+00:0027. Dezember 2012|Kategorien: Städtereisen, USA|Tags: , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

vierzehn − 8 =