Die spanische Metropole Madrid ist mit seinen etwa drei Millionen Einwohnern das wirtschaftliche Herzstück Spaniens. Hier sind alle namhaften Großunternehmen, Banken und Versicherungen ansässig, welche die Stadt zum wichtigsten Finanz- und Handelsmittelpunkt avancieren lassen. In Madrid residieren aber auch die Königsfamilie, die Regierung sowie die wichtigsten Verwaltungsbehörden, welche die Geschicke des Landes leiten. Die mit etwa 670 Metern höchst gelegene Hauptstadt der Europäischen Union wird von kontinentalem Klima beeinflusst. Dieses bedeutet, dass die Sommer mit Temperaturen weit über die 30 Grad, ausgesprochen heiß werden können, wobei es in den Wintermonaten durchaus empfindlich kalt werden kann. Die Menschen zeigen sich den Reisenden gegenüber sehr gastfreundlich und aufgeschlossen. Im Grunde herrscht rund um die Uhr ein ruheloses Treiben in der Stadt, das sich jedoch keineswegs als störend bezeichnen lässt. Die Metropole ist geprägt von seiner Historie und der Moderne zugleich. Attraktive Sehenswürdigkeiten können bei einer ausgedehnten Sightseeing Tour hinlänglich bewundert werden.

Die Sehenswürdigkeiten in Madrid

Die spanische Metropole blickt auf eine lange historische Vergangenheit zurück. Unterschiedliche Besatzer hinterließen hier ihre Spuren. So z.B. im Jahre 1109 arabische Widersacher, die portugiesisch-englische Besatzung als Folge des Spanischen Erbfolgekriegs aus dem Jahre 1706 oder auch die Übernahme der Stadt durch die Franzosen, der Bruder Napoleons I., Joseph Bonaparte wurde hier König, im Jahre 1808. Diese sind als Zeitzeugen der Geschichte hier allgegenwärtig. Madrid besitzt eine Fülle attraktiver Sehenswürdigkeiten, deren Besuche in die Reiseplanungen in jedem Fall mit einbezogen werden sollten wie zum Beispiel:

  • Catedral de Nuestra Senora de la Almudena
  • Basílica del Valle de los Caídos
  • Palacio Real (Königspalast)
  • Gran Via (Hauptgeschäftsader)
  • Catedral de Nuestra Senora de la Almudena
  • Biblioteca Nacional

Daneben gibt es in Madrid noch so viel weitere Attraktionen zu bestaunen, dass es den Reisenden nicht gelingen wird, dieses alles beim ersten Aufenthalt in der Stadt zu erleben. Daher ist es durchaus empfehlenswert, an einer der zahlreichen Stadtrundfahrten teilzunehmen, um die wichtigsten der imposanten Monumente und historischen Plätze erleben zu können.

Shopping und Lifestyle in Madrid

Die Metropole präsentiert den Shopping Liebhabern geradezu ein El Dorado des Lifestyles. Lange Öffnungszeiten sowie ein vielfältiges Angebot auf den zahlreichen Flaniermeilen der Stadt lassen das Einkaufen zu einem echten Genuss avancieren. Wer es beispielsweise exklusiv und edel mag, der sollte hierzu das Nobelviertel Salamanca besuchen. Hier reihen sich wie an der Perlenschnur gezogen die namhaftesten Labels aus Mode und Duft aber auch im Bereich des extraordinären Schmucks aneinander. Aber auch auf der Gran Via, der längsten Shopping Meile der Stadt, lassen sich für jeden Geldbeutel schicke und trendige Fashion und Accessoires finden. In der Calle Princesa und der Calle Fuencarral finden insbesondere Teens und Twens die angesagteste Mode zu erschwinglichen Preisen.

Die Gastronomie der Hauptstadt

Die Madrilenen sind stolz auf ihre Küche. Hier ist Frische garantiert. Fangfrische Meeresfrüchte und Fische stehen dazu ebenso auf dem Speiseplan wie traditionell naturfrisches Obst und Gemüse. Die mediterrane Kost mit viel Knoblauch und spanischem Olivenöl ist in den gemütlichen Restaurants mit dem typisch spanischem Flair einfach ein kulinarischer Hochgenuss, der die Gaumenfreuden seiner Gäste in Verzückung geraten lässt.

Nightlife in der Metropole

Für Nachtschwärmer bietet Madrid eine Fülle von abwechslungsreichen Örtlichkeiten. Ob in angesagten Clubs oder Diskotheken, ob in Lokalen mit familiärem Ambiente oder auch in den Szenelokalen, in denen man die Performance der örtlichen Boheme erleben kann – für jeden individuellen Geschmack stehen ausreichende Gelegenheiten bereit.