Die englische Millionen Metropole London vereint wie kaum eine andere Hauptstadt Europas Tradition und Moderne zugleich. Zeitzeugen der Vergangenheit wie der Tower, in dem es nicht immer wirklich „very britisch“ zuging oder die Wachablösung der königlichen Garde vor dem Buckingham Palace belegen die Historie und stehen im Kontrast zu dem futuristisch anmutenden Golden Eye, dem gigantischen Riesenrad an der Themse oder dem hektischen Treiben am Piccadilly Circus im Herzen der Stadt. Gerade diese Gegensätze, die jedoch durchaus im Einklang zueinander stehen, lassen einen Besuch in London zu einem einmaligen und unvergessenen Erlebnis avancieren.

Sehenswerte und attraktive Stationen

Bei seinem Aufenthalt in London sollte der Reisende eines zwingend in seinem Reisegepäck mit sich führen: Ausreichend Zeit. Diese sollten sich die Gäste in jedem Fall nehmen, um die attraktiven, spannenden und sehenswerten Bauwerke und historischen Plätze bestaunen zu können und um in das typisch britische Flair eintauchen zu können. Denn nur in diesem Fall ist man wirklich in der Lage, die zahlreichen und ungewöhnlichen Facetten der Weltstadt London zu genießen.

Durch eine perfekte Infrastruktur gelangen die Gäste schnell und zuverlässig zu den gewünschten Zielen. Die Londoner U-Bahn (Underground) ist mit ihrem rieseigen Netz darauf ausgelegt, jeden neuralgischen Punkt zu erreichen. Die Dauer der Anfahrten zu den jeweiligen Wunschzielen wird durch das bunte Treiben in den Stationen und Zügen verkürzt. Musiker und Künstler sorgen für Kurzweil, so dass hier bereits die ersten Eindrücke über Land und Leute gewonnen werden können. Insbesondere der Besuch der wichtigsten und beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sollten auf dem Programm stehen, wie zum Beispiel:

  • Big Ben und Westminster Abbey
  • Tower und Tower Bridge
  • London Eye an der Themse
  • Hyde Park mit Speakers Corner
  • Buckingham Palast mit Wachablösung
  • Madame Tussauds Wachsfiguren Kabinett

Daneben stehen jedoch noch zahlreiche weitere Ziele zur Verfügung, die einen Besuch durchaus lohnenswert machen.
Neben der Anreise mit dem Underground und der Erkundung der Metropole per Pedes steht naturgemäß eine geführte Stadtrundfahrt zur Verfügung. Die traditionellen roten Doppeldecker begleiten die Gäste zu allen wichtigen Stätten und Plätzen, wobei wichtige Erläuterungen dazu auch in der jeweiligen Landessprache vorgenommen werden.
Einer der Höhepunkte der Reise ist sicherlich die Wachablösung der königlichen Garde. Man fühlt sich in die Zeit des 18. Jahrhunderts versetzt. Das Spektakel ist für jeden Besucher ein unvergessliches Highlight.
Aber auch im Tower gibt es so manches zu bestaunen. Hier lagern die Kronjuwelen der Königin, die zu den meist geschützten Objekten zählen. Erfahrene Guides berichten zudem aus der Vergangenheit, als der Tower noch zu den berüchtigtsten Gefängnissen Englands gehörte.

Shoppingerlebnis pur

Dem Shopping Liebhaber wird in London sicherlich das Herz aufgehen. Kaum eine andere Stadt bietet seinen Besuchern so eine unglaubliche Mischung aus Exklusivität und Vielfalt. In der viel besungenen Carnaby Street, die im Grunde nur ein Gässchen ist, finden die Gäste Fashion im typischen Stil der guten alten sechziger und siebziger Jahre. In der New Bond Street sollte dann das Budget sehr gut ausgestattet sein, denn hier wird Exklusivität groß geschrieben. In Knightsbridge befindet sich das berühmte Kaufhaus „Harrods“, das wohl alle Dimensionen sprengt, die sich der Besucher so vorstellen kann. Zahlreiche Shoppingmeilen mit ungewöhnlichen Accessoires und der neusten Fashion finden sich im gesamten Stadtgebiet.

Hotels und Nachtleben

Hotels stehen in allen Kategorien und mit jedem nur erdenklichen Komfort zur Verfügung. Insbesondere Nachtschwärmer finden hier ausreichend Gelegenheit, individuelle Vorlieben zu genießen. Ob in den zahlreichen gemütlichen Pubs oder in noblen Clubs und Diskotheken – für jeden Geschmack und Geldbeutel ist sicherlich etwas dabei.