Kulinarische Schlemmereien in Paris

/, Frankreich, Städtereisen/Kulinarische Schlemmereien in Paris

Kulinarische Schlemmereien in Paris

Paris, die französische Millionenmetropole an der Seine, ist zu jeder Jahreszeit immer wieder aufs Neue ein El Dorado für Besucher, die sich von der Historie, den imposanten Bauwerken, den umwerfenden und attraktiven Sehenswürdigkeiten aber auch aus kulinarischer Sicht angezogen fühlen. Für die Franzosen an sich gibt es im Grunde nichts Schöneres, als in geselliger Runde bei einem guten Wein die kulinarischen Feinheiten zu genießen. Den Gästen der Seinemetropole werden hier nahezu unbegrenzte Möglichkeiten offeriert, neben den Besuchen der historischen Stätten und einzigartigen Bauten, die Hotspots der französischen aber auch die Vielfalt der internationalen Küche in Paris zu genießen. Keine andere Stadt der Welt besitzt ein so breit gefächertes und abwechslungsreiches Angebot, so dass man bei seinem Aufenthalt in Paris sicherlich so einiges an kulinarischen Highlights genießen wird. In den verschiedenen Arrondissements steht eine Auswahl an Speisen und Getränken aus nahezu allen Nationen bereit, um die Gäste nach Herzenslust zu verwöhnen.

Die richtige Unterkunft finden

Paris bietet dem Besucher eine Fülle von Übernachtungsmöglichkeiten. Hier findet man unzählige Hotels und Pensionen in allen Preisklassen. Oft vergisst man im Vorfeld der Reise aber, dass man in solchen Städten auch schöne Ferienwohnungen mieten kann (so zum Beispiel auf All-Paris-Apartments). So findet man schöne Appartements direkt in authentischen Pariser Wohngebieten. Dies bietet dem Besucher die Möglichkeit, entfernt vom üblichen Touristengewimmel das wahre Paris kennen zu lernen. Insbesondere für Familien ist diese Unterkunftsform viel günstiger als zum Beispiel ein Hotel, weil man für die Kinder nicht ein separates Zimmer buchen muss. Und es versteht sich von selbst, dann man in einer solchen Wohnung mehr Platz und Komfort findet, als in einem engen Hotelzimmer. Daher sollte man bei der Buchung der Unterkunft auf jeden Fall solche Angebote prüfen, es lohnt sich auf jeden Fall.

Die Biergärten von Paris

Die Brasserien prägen in Paris ebenso das Stadtbild wie die Biergärten in Bayern. Entstanden sind diese zumeist recht imposanten und großen Brauereigaststätten zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In den oftmals unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden werden die Besucher von Paris in bezauberndem Ambiente inmitten glanzvoller Dekors zumeist deftige Gerichte oder auch Meeresspezialitäten genießen können, die auf die typische und ursprüngliche Art und Weise zubereitet werden. Die Auswahl der Speisen ist umfangreich und die Preise durchaus erschwinglich. In den einzigartigen Cafés der Metropole lässt es sich nach einer lang ausgedehnten Sightseeing Tour dann so herrlich entspannen. In der Vergangenheit gewannen die eindrucksvollen Oasen der Ruhe immer mehr an Bedeutung, zumal sich hier auch die Intellektuellen und Berühmten von Paris immer häufiger aufhielten. Bei einem Café au lait, einer heißen Schokolade, Butter Croissants und dem Klassiker „Montblanc“ (eine üppige Kugel aus Maronencreme und Baiser) trifft man heute die Schickeria und genießt das Sehen und Gesehen werden in den unterschiedlichen Bezirken. Die bekanntesten Cafés, in denen man sicherlich auch heute noch hochgestellte Persönlichkeiten treffen wird, sollten stets auf einem Besuchsprogramm stehen wie zum Beispiel:

  • Angélina (Rue de Rivoli)
  • Café de Flore
  • Café Marhaba (Café de Tee in marokkanischem Stil)
  • Salon de Thé „Ladurée“ (prunkvolle und edles Ambiente)
  • Les Deux Magots (berühmtes Literaten Café)
  • La Palette

In diesen Cafés, in denen man sich zwar inmitten des hektischen und quirligen Treibens der Stadt befindet, lässt es sich dennoch bei den diversen kulinarischen Spezialitäten perfekt entspannen.

Essen bedeutet Lebensfreude

Die Bewohner von Paris sind stolz auf ihre Stadt und bringen dieses gegenüber den Gästen gerne zum Ausdruck. Dazu zählt sicherlich auch der kulinarische Genuss, denn Essen und Trinken bedeutet Lebensfreunde pur. Bekanntermaßen liegen die Preise in der Seinemetropole jedoch recht hoch, so dass oftmals Schlemmereien nicht ins Budget passen. Doch auch hier bestehen durchaus Möglichkeiten für den schmalen Geldbeutel. So lassen sich beispielsweise im Café de l`industrie, das im kolonialem Stil errichtet wurde, schmackhafte Tagesgerichte recht preisgünstig genießen. Spezialitäten aus dem Baskenland werden beispielsweise im Chez Glandines serviert, in dessen lockerer und gemütlicher Atmosphäre man sich sicherlich wohl fühlen wird.
Doch auch Genießer auf hohem Niveau mit einem unerschöpflichen Budget finden in den zahlreichen Gourmettempeln sicherlich hinlängliche Möglichkeiten, ihren kulinarischen Vorlieben nachzugehen. Die exklusive französische aber auch die internationale Küche wird die Gäste sicherlich verzaubern. So werden die Besucher beispielsweise im „Le Meurice“ vom Shooting Star der Gourmetszene, Yannick Alleno, persönlich begrüßt und bekocht. Aber auch die abwechslungsreiche arabische Küche wird hier sicherlich ihre Anhänger finden, die in orientalischem Flair die schmackhaften Gerichte genießen werden.

Von | 2017-01-13T18:25:41+00:00 11. September 2013|Kategorien: Europa, Frankreich, Städtereisen|Tags: , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

CAPTCHA *